14.07.2006

Mein MutantenArm und letzter Tag in New York

Irgendwie reagiere ich hier allergisch auf Mückenstiche. Einer war schon seit dem 4. Juli ständig geschwollen am Unterarm präsent. Und die 4 neuen am gleichen Arm machen die Lage nicht besser. Sodass ich seit heut morgen mit einem Mutantenarm rumlaufe. Geschwollen bis zur unbeweglichkeit und der Eiter strömt nur so. Nicht sehr "gschmakig". Damit hätt ich locker als Bösewicht in Spiderman 3 auftretten könen. Anyway, nach meinem ersten richtigen amerikanischen Frühstück in einem Diner mit Alexandra (Pancakes, mit AhornSirup und Butter); übrigens dem, in dem sie die MeetJoeBlack Brad Pitt wird vom AutoÜberfahrenSzene gedreht haben, gehts weiter zu einer RikschaFahrt durch Midtown bis zum Bryant Park. Dort wird dann trauig verabschiedet von Alexandra, den am Nachmittag & Abend ist noch Gruppenprogramm angesagt.

Zuerst treffen im deutschen Konsulat zur Nachbesprechung und am Abend zum gemeinsamen ins EastVillage. Mein MutantenArm macht mir zu schaffen, darum schon um 10 heim und ins Bett. Nachdem wir gestern schon gefeiert haben und ich nur 3h Schlaf auf dem GuthabenKonto hatte, war das auch gar nicht so schlimm.

DSC03324.jpg   DSC03328.jpg

DSC03344.jpg   DSC03405.jpg

DSC03468.jpg   DSC03478.jpg

tags: , ,
13.07.2006

Letzter Arbeitstag

Letzer Arbeitsatag. Oje - alle sind trauig. Nächste Woche werd ich mal ausführlich über das Arbeiten in New York schreiben. Der Abschied fällt auf jedenfall schwer. Auf Firmenkosten dann mit dem Taxi zurück ins Ihouse. Nochmal über die Brooklny Bridge und durch LowerManhattan. Um 8 treffen mit der Österreichern im Washington Square Park. Nach dem obligatorischen Comedian/Zauberer in die LowerEastSide. Nein, vorher noch SmallTalk mit einem sehr lustigen HipHop-AfroAmerikaner-Youngster und unzähligen "cool-handshakes" durch die ganze Gruppe (wir waren etwas unschlüßlich, wie man die High-Five Regeln richtig umsetzt)

Am Abend im EastVillage in ein schönes Cafe mit Innenhof. Cool, wie wir sind bestellen wir die Barbeque Chicken Wings im Schärfe-Modus "Brutal", nur "Suicid" wär noch schärfer gewesen. Nach einer halben Stunden Luft-holen und Tränen verkneifen stossen noch Cristoph, Heather, Tobi und Micha zu uns. Zur späteren Stunden bleiben dann nur noch Heather, Christoph und ich einer australischen Bar übrig und zelebrieren schon mal ein wenig die letzten Stunden in New York - ein sehr lustiger Abend

DSC03145.jpg   DSC03146.jpg

DSC03290.jpg   DSC03295.jpg

tags: , , , ,